Brand einer Zwischenwand

Brand > Zwischendeckenbrand

Einsatzort: Dr.-Lore-Kutschera-Straße
Datum: 21.12.2018
Alarmierungszeit: 17:39 Uhr
Alarmierungsart: Telefon
Einsatzleiter: BO Ing. Ratheiser
Mannschaftsstärke: 16

Eingesetzte Kräfte:

Eingesetzte Fahrzeuge:

KDOF,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 1,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 2,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 3,  Organisation: organisation || DL 1,  Organisation: Berufsfeuerwehr || TANK 14,  Organisation: FF 4 Haidach || LF 14,  Organisation: FF 4 Haidach

Einsatzbericht:

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle ist die FF Zell/Gurnitz bereits vor Ort. Im Wohnzimmer eines Fertigteilhauses im EG kam es im Bereich des Kaminanschlusses bei der dahinter liegenden Holzwand zu einem Glimmbrand. FF Zell/Gurnitz hat die Wand bereits geringfügig geöffnet. Hausbesitzer werden zur Abklärung einer event. Rauchgasvergiftung mit Rettung ins KH gebracht.

 

BO führt Erkundung der darüber liegenden Räumlichkeiten nach event. weiterem Glimmbrand durch. Es ist keine weitere Brandausbreitung in den darüber liegenden Räumlichkeiten ersichtlich. Die Holztrennwand wurde im Bereich des Kaminanschluss durch Tank1 mittels Motorkettensäge weiträumig geöffnet um genaue Beurteilung des Brandes durchführen zu können. Nach dem Öffnen sind einzelne Glutnester feststellbar. Glutnester werden mittels Brecheisen und Spachtel über Schuttmulden entfernt. Brandbereiche werden mittels Bioversal benetzt und anschließend Kontrolle mit Wärmebildkamera durchgeführt. Es ist kein Brand mehr feststellbar. Im Vorraum des 1.OG wird vorsichtshalber die Fermacellwand mittels Stenleymesser geöffnet und der dahinter liegende Bereich kontrolliert. Es ist keine weitere Brandausbreitung feststellbar. Einsatzstelle wurde durch Tankbesatzung grundgereinigt und anschließend nach Beendigung der Arbeiten Polizei übergeben. BF wurde bei ihren Arbeiten durch FF Zell/Gurnitz und FF Haidach unterstützt.

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.